Die Aktienmärkte korrigierten zuletzt deutlich als Folge zunehmender Besorgnis bezüglich der Corona-Entwicklung in Europa sowie der Unsicherheiten im Vorfeld der US-Wahl. Trotzdem bleiben nach Meb Faber die US-Aktien und auch die Aktien Rest Welt weiterhin investierbare Universen. Das dritte investierbare Universum bilden die Anleihen. Nicht investierbar sind aktuell die Rohstoffe sowie die Immobilien.
 
Zu den Rohstoffen ist anzumerken, dass man diese in weitere Teilgruppen untergliedern kann und ein größeres IVY-Portfolio bilden kann. Dieses breiter gefasste, sog. "IVY11" finden Sie hier: IVY11 nach Livermore
 

Unten habe ich noch einen Chart hinzugefügt, den ich in meinem letzten Webinar diskutiert habe: Marktbreite-Indikatoren wie die Advance/Decline-Linie können eine gute Ergänzung zur Faber-Methode darstellen. Sie sind eine Art "Frühwarnsystem", das zusammen mit der 100-Tage Linie mögliche Trendwenden oft vor dem IVY-System anzeigen können. Die A/D-Linie hat nun in der letzten Oktoberwoche ein Warnsignal durch Unterschreiten der 100-Tage Linie geliefert.

Hier geht es aber zuerst um die IVY-Strategie - eine Übersicht über die fünf Marktgruppen nach Faber finden Sie in der folgenden Tabelle, darunter finden Sie die einzelnen Charts.

Zunächst die aktuelle monatliche Rangliste nach Faber's Original "IVY five":

 Aktuelle Marktauswahl (Stand: 31. Oktober 2020)

Aktuell investierbar: US-Aktien (VTI), Anleihen (BND) sowie Aktien Rest-Welt (VEU).

Nicht investierbar: Rohstoffe (DBC) und Immobilien (VNQ)

 
Hier die Charts der einzelnen Märkte:
 
 
 
 
 
 
Monatscharts der fünf ETFs (= Marktgruppen bzw. investierbare Universen) mit 10 Monats-Durchschnitt. Investiert werden kann immer nur in die stärksten (maximal drei, von oben nach unten), die über ihrem 10-Monats-Durchschnitt notieren. Stand 31.Oktober 2020

 

US-Aktienmarkt S&P500 mit Advance/Decline Linie. Die A/D-Linie hat gerade ihre 100-Tage Linie unterschritten, was ein Warnsignal darstellt. Stand 31. Oktober 2020

 


 Kurstabelle und Charts: TAI-PAN von Lenz + Partner

 

Über Urban Stocks

Ein klassischer Top-Down Ansatz zur Erzielung stetiger Kursgewinne durch systematisches Positionstrading.

Die Stiftungen der Eliteuniversitäten Harvard und Yale erzielen seit den 70er Jahren regelmässig zweistellige Renditen mit kaum nennenswerten Kursrückgängen. Der US-Fondsmanager und Autor Meb Faber hat diese Methode analysiert und seine wichtigsten Regeln zusammengefasst. Seine Methode der Marktauswahl ("Wähle immer die schnellsten und sichersten Schiffe") in Kombination mit dem kompletten Handelssystem des Fondsmanagers Andreas Clenow für die Aktienmärkte bieten Ihnen einen erprobten und profitablen Ansatz, den wir selbst im realen Handel anwenden.