Strategie

Eine klassische Top-Down-Selektion in zwei Stufen

Top-Down-Selektion in zwei Stufen

 

Ablauf, immer nur zum Monatswechsel

Stufe 1: Auswahl der Marktgruppen, maximal drei aus folgenden fünf: Aktien USA, Aktien Welt ohne USA, Rohstoffe, Immobilien, Anleihen 

Stufe 2: Relative-Stärke-Selektion innerhalb der gewählten Marktgruppen 

Die Umsetzung erfolgt zu 100% systematisch, nach eindeutigen, leicht nachvollziehbaren Regeln.

 

Hier ist die aktuelle Umsetzung in TAI-PAN komplett beschrieben, Stand Mai 2019: https://tai-pan.lp-software.de/urban-stocks-strategie

 

Die folgenden beiden Videos zeigen die Strategie mit Backtests sowie ihre Umsetzung mit der Börsensoftware TAI-PAN und Handels-Ergebnisse von August 2016- August 2017.  Video zur Stufe 1 (15 Minuten) / Video zur Stufe 2 (30 Minuten)

 

Das hier vorgestellte Handelssystem basiert auf den Arbeiten der beiden Fonds-Manager Mebane T. Faber (Buch: The IVY-Portfolio) und Andreas F. Clenow (Buch: Stocks on the Move, deutsch).

 

Die vielleicht wichtigsten Zitate aus diesen Büchern:

„Wenn eine Aktie schon eine Weile gestiegen ist, dann steigt sie mit grösserer Wahrscheinlichkeit weiterhin, als dass sie wendet. Eine Aktie, die schneller steigt als andere Aktien, steigt wahrscheinlich weiterhin schneller als alle anderen Aktien. Der Momentumeffekt ist ein Marktphänomen, das wahrscheinlich nicht verschwindet, denn es gehört zur Natur des Menschen. Jeder liebt Gewinner.“

Andreas Clenow,  „Stocks on the Move“

„Ein ganz entscheidender Punkt, den man nicht vergessen darf: In einer Baisse funktioniert der Momentum-Effekt ganz anders. In einer Baisse liegen normalerweise reichlich Faktoren auf Marktebene vor. Normalerweise gibt es dann etwas, das den Niedergang des Marktes antreibt, und dies ist dann mehr oder weniger für alle Aktien der entscheidende Faktor. Das kann der Kollaps der Technologieblase sein, ein globaler Krediteinbruch, Staatspleiten oder sonstige bedeutende Ereignisse. In Baissen fangen alle Aktien an, sich gleich zu verhalten. Die Diversifizierung wird zur Illusion und alle Aktien steigen und fallen an denselben Tagen. In solchen Marktlagen bringt der Momentumeffekt nicht besonders viel.“

Andreas Clenow,  „Stocks on the Move“

„Kapitalismus ist ein dynamischer Prozess und viele Geschäftsmodelle scheitern.“

Mebane T. Faber, „The IVY Portfolio“ (übersetzt)

„Bei der Betrachtung der langfristigen Gewinne aller Aktien fällt ihre nicht symmetrische Verteilung auf. Es gibt eine kleine Minderheit von Gewinnern, eine große Mehrheit von leicht unter Durchschnitt Performern und eine beträchtliche Anzahl von Totalausfällen.“

Mebane T. Faber, „The IVY Portfolio“ (übersetzt)

„Fast die Hälfte aller Aktien hat über ihre gesamte Lebenszeit betrachtet einen negativen Ertrag, jede fünfte verliert fast ihren gesamten Wert

– Momentumstrategien funktionieren“

Mebane T. Faber, „The IVY Portfolio“ (übersetzt)

Über Urban Stocks

Ein klassischer Top-Down Ansatz zur Erzielung stetiger Kursgewinne durch systematisches Positionstrading.

Die Stiftungen der Eliteuniversitäten Harvard und Yale erzielen seit den 70er Jahren regelmässig zweistellige Renditen mit kaum nennenswerten Kursrückgängen. Der US-Fondsmanager und Autor Meb Faber hat diese Methode analysiert und seine wichtigsten Regeln zusammengefasst. Seine Methode der Marktauswahl ("Wähle immer die schnellsten und sichersten Schiffe") in Kombination mit dem kompletten Handelssystem des Fondsmanagers Andreas Clenow für die Aktienmärkte bieten Ihnen einen erprobten und profitablen Ansatz, den wir selbst im realen Handel anwenden.